Ihr Warenkorb ist leer.

Alle Preise inklusive MwSt. und
zzgl. Versandkosten (siehe Versandinformation)

LOGIN

Sie sind angemeldet als:

  Mein Konto

  Logout

Sortierung: ArtikelNr | Bezeichnung |Preis

Artikel 1 - 2 von 2
 

Gruppe 4

Gruppe 4 - Das Jahrzehnt der Heckschleudern 

Die wilden 70er sind vielen Rallyefans noch heute in bester Erinnerung. Es war die Zeit, als Helden wie Hannu Mikkola, Sandro Munari oder Walter Röhrl im Escort, 131 Abarth oder Ascona im wilden Drift um die Ecken flogen und der Stratos ganze Täler zum Beben brachte. Die großen Jahre der Gruppe 4 waren spektakulär, abenteuerlich und rückblickend sicherlich auch ein bisschen verrückt. Man denke nur an eine 700-Kilometer-WP bei der Marokko-Rallye zurück oder an eine Rallye Neuseeland, die sieben Tage und fünf Nächte lang durch das ganze Land streifte.
Die 1973 gegründete Rallye-WM war in ihren ersten Jahren an Vielfalt kaum zu überbieten, und das galt nicht nur für die Läufe sondern auch für die Fahrzeuge. Mehr als ein Dutzend Hersteller baute siegfähige Autos nach dem Reglement der Gruppe 4. Da trat die leichtgewichtige Alpine, der vollblütige Stratos und der Sportwagen Porsche 911 gegen Limousinen wie den Peugeot 504, Opel Kadett oder Mercedes 500 SLC an. Dazu gesellten sich die aufstrebenden Japaner Toyota und Datsun. All diese Autos begegneten sich auf Augenhöhe, bis Audi zum Ende der Gruppe 4 mit dem revolutionären Quattro kam und den Rallyesport in ein neues Zeitalter beförderte.
In diesem Buch blicken die Autoren John Davenport und Reinhard Klein auf diese unvergessene Zeit zurück. Davenport hat die Gruppe-4-Zeit als Beifahrer und Teamchef hautnah miterlebt, Klein erarbeitete sich in jenen Jahren den Ruf als einer der besten Rallyefotografen der Welt. In „Gruppe 4 – Das Jahrzehnt der Heckschleudern“ beschreiben die Autoren den Werdegang der legendären Fahrzeuge aus der Gruppe 4 im Detail. Zudem blicken sie auf die ersten Jahre der Weltmeisterschaft – 1973 bis 1982 – zurück und erzählen interessante Anekdoten aus einer wilden Ära. Statistiken zu allen WM-Läufen runden das aufwändig recherchierte Buch ab.

Kurfassung
Die wilden 70er sind vielen Rallyefans noch heute in bester Erinnerung. Es war die Zeit, als Helden wie Ari Vatanen, Sandro Munari oder Walter Röhrl im wilden Drift um die Ecken flogen und der Stratos ganze Täler zum Beben brachte. Die großen Jahre der Gruppe 4 waren spektakulär, abenteuerlich und vor allem vielfältig. Ein gutes Dutzend Hersteller baute siegfähige Autos. Da trat eine leichtgewichtige Alpine oder ein Porsche-911-Sportwagen gegen Alltagslimousinen wie den Ford Escort, Opel Kadett oder Fiat 131 an, bis schließlich der revolutionäre Quattro ein neues Zeitalter einläutete. Im Buch „Gruppe 4 – Das Jahrzehnt der Heckschleudern“ beschreiben die Autoren John Davenport und Reinhard Klein den Werdegang der legendären Autos, blicken zurück auf die ersten WM-Jahre 1973 bis 1982 und erzählen interessante Anekdoten aus einer wilden Ära.

Deutsch

256 Seiten, gebunden
24,5 x 30 cm

ArtNr. McKlein Group 4

Details
€ 50,00
- Stück
Menge  
 

Gruppe 2

Gruppe 2 - Die frühen Jahre des Rallyesports. 

Nach den Monstern der Gruppe B und Heckschleudern der Gruppe 4 hat McKlein Publishing einer weiteren spektakulären Epoche des Rallyesports ein eigenes, umfassendes Buch gewidmet. „Gruppe 2 – Die frühen Jahre des Rallyesports“ blickt auf die wilden 1950er- und 1960er-Jahre zurück – eine Zeit, als der Sport noch ein einziges Abenteuer war. Veranstaltungen wie die Monte Carlo, Lüttich–Rom–Lüttich, Akropolis, RAC oder Rallye des Alpes zählten zu den härtesten Aufgaben, die man Fahrer und Fahrzeug überhaupt zumuten konnte. Und es kamen immer neue Herausforderungen hinzu, wie die East African Safari, 1000 Seen oder Tour de Corse.

Die Geschwindigkeiten waren zwar geringer als heute, gleichzeitig waren Reifen und Fahrwerke aber auch weniger ausgereift, sodass die Aufgabe, ein Auto schnell zu bewegen, sicher nicht weniger anspruchsvoll war als in der modernen WRC-Ära. Aus diesem Grund sind Stars wie Erik Carlsson, Timo Mäkinen, Paddy Hopkirk, Eugen Böhringer, Jean-Pierre Nicolas und Pat Moss auch noch 60 Jahre nach ihren großen Erfolgen jedem Rallyefan ein Begriff. Dasselbe gilt für die legendären Autos, die den Sport in jener Ära geprägt haben. Denken wir nur an die Mercedes Heckflosse, den Mini Cooper, Porsche 911, Lancia Fulvia oder Alpine-Renault A110.

„Gruppe 2 – Die frühen Jahre des Rallyesports“ ist das erste Buch, das einen kompletten Rückblick auf den Sport in der Zeit von 1946 bis 1972 gibt. Auf 256 Seiten erzählt John Davenport die spannende Entwicklungsgeschichte vom Amateur- zum Profisport mit vollständigen Jahresrückblicken, interessanten Features, zum Beispiel über die Marathonrallyes jener Tage, und Ergebnissen aller Läufe zur EM- und Int. Markenmeisterschaft bis 1972. All das ist garniert mit den schönsten Aufnahmen jener Tage aus dem Archiv von McKlein.


Deutsch

256 Seiten, gebunden
24,5 x 30 cm

ArtNr. McKlein Group 2

Details
€ 50,00
- Stück
Menge  
 
Artikel 1 - 2 von 2

© 2014 Slot32, Ihr Shop für Slotcars und Zubehör